Wie viel ist meine Immobilie wert?

Was ist Ihre Immobilie wirklich wert?

Icon: Grundstück
Grundstück
Icon: Haus
Haus
Icon: Wohnung
Wohnung
Icon: Gewerbeobjekt
Gewerbeobjekt
Bewertung jetzt anfordern!

Fehler vermeiden beim Hausverkauf

Mortgage for house

10 typische Fehler beim Hausverkauf in Villingen-Schwenningen vermeiden

Auch in Zeiten von Corona ist der Immobilienmarkt sehr gefragt und ein Immobilienverkauf lukrativ. Trotz der hohen Nachfrage ist der Verkaufsprozess von Immobilien nicht zu unterschätzen. Schon die kleinsten Fehler könnten bewirken, dass man die Immobilie unter Ihrem Wert verkauft. Deswegen ist höchste Achtung gefragt. Wir zeigen Ihnen typische Fehler und wie Sie diese vermeiden können.

Aerial view of urban city with houses in Germany

#01 Fehler: Den Preis zu hoch ansetzten

Es gibt keinen fixen Wert für Ihre Immobilie. Der Preis der Immobilie wird durch Angebot und Nachfrage bestimmt.

Nichtsdestotrotz ist ein konkreter Angebotspreis notwendig, um die Vermarktung zu starten. Wenn Sie diesen festlegen, sollten Sie sich nicht auf Ihre eigene Schätzung verlassen.

Achtung: Sie dürfen den Preis nicht zu hoch ansetzen, da sonst echte Interessent:innen abgeschreckt werden. Im Anschluss wäre es für Sie schwer, einen angemessenen Preis zu erzielen. Aus diesem Grund legen wir allen Verkäufer:innen ans Herz, sich eine qualifizierte Person zu Schätzungszwecken zu suchen, um eine professionelle Immobilienbewertung durchführen zu lassen. Befindet sich Ihr Objekt in Villingen-Schwenningen oder Umgebung, bieten wir uns gerne an, mit unserer Fachkompetenz die Wertermittlung durchzuführen. Dazu gehört eine Begutachtung der Immobilie mit anschließender Wertermittlung, um letztlich einen passenden Verkaufspreis zu ermitteln.

Kitchen island in a large family kitchen
0 %

Der Privatverkäufer verlieren im Schnitt 14% durch einen zu niedrigen Verkaufspreis.1

#02 Fehler: Keinen kostenfreien Mehrwert nutzen

Bevor Sie die Vermarktung starten, müssen Sie sich entscheiden, ob Sie eine professionelle Maklerin oder einen professionellen Makler mit dem Verkauf beauftragen oder ob alles in Eigenregie ablaufen soll. Sie müssen keine Maklerin und keinen Makler für den Verkauf engagieren, wenn Sie schon gute Erfahrungen mit Immobilien und der Vermarktung gemacht haben. Hier entstehen jedoch Kosten bei der Vermarktung und Sie müssen die Eigenverantwortung übernehmen.

Wenn Ihnen die Erfahrung in der Immobilienbranche fehlt, empfehlen wir Ihnen, sich an einen Makler oder an eine Maklerin zu wenden und sich beraten zu lassen. In den meisten Fällen erzielen professionelle Makler:innen einen 12–15 % höheren Verkaufspreis. Abzüglich der dafür fälligen Courtage bleiben Ihnen – bei deutlich weniger Aufwand – 8–11 % mehr Verkaufserlös.

Wieviel ist Ihre Immobilie wert?

Innerhalb von 3 Minuten berechnen
Kostenfrei & unverbindlich
Garantiert keine Werbeanrufe
Happy old couple standing together

#03 Fehler: Keine professionelle Darstellung

Vor dem Verkauf Ihrer Immobilie ist es empfehlenswert ein Exposé zu erstellen

Sie bestimmen, wie Sie für den Verkauf Ihrer Immobilie werben möchten: Online-Kanäle? Konventionelle Werbung in Tageszeitungen? Flyer? Werbeflächen sind sehr relevant, wenn es darum geht, den besten Preis zu erzielen.

#04 Fehler: Keine ausreichende Vorbereitung auf die Besichtigungstermine

Sorgen Sie für eine möglichst optimale Präsentation Ihrer Immobilie bei den Besichtigungsterminen. Eine sonnendurchflutete Küche um die Mittagszeit herum hinterlässt einen angenehmen Eindruck bei Interessent:innen. Auch der Verkehrslärm ist zu bestimmten Zeiten viel geringer. Wählen Sie daher eine entsprechend vorteilhafte Zeit.

Wohnung in Villingen Schwenningen vermieten

Tipp: Bereiten Sie sich auf Fragen vor, mit denen Sie womöglich während der Besichtigung konfrontiert werden.

#05 Fehler: Es werden nicht alle Unterlagen vorbereitet

Sie sollten bereits im Vorfeld eines Verkaufs Ihrer Immobilie alle wichtigen Unterlagen parat haben. Expert:innen raten, folgende Unterlagen griffbereit zu haben:

  • Grundbuchauszug
  • Energieausweis
  • Statikberechnung des Gebäudes
  • Genehmigungen wie beispielsweise Baugenehmigungen
  • Mess- und Wartungsprotokolle
  • Rechnungen über Reparaturen, Renovierungen und Modernisierungen

#06 Fehler: Keine Informationen über Bonität von Käufer:innen eingeholt

Bei jedem Immobilienverkauf wird eine bestimmte Zielgruppe angesprochen, abhängig von Art, Lage und Preis der Immobilie. Je nach Zielgruppe bieten sich deshalb unterschiedliche Vermarktungsstrategien an.

Bei guter Vermarktung erhalten Verkäufer:innen eine Vielzahl von Anfragen. Um zu vermeiden, dass alle Interessierten eine Besichtigung in Anspruch nehmen, ist es unabdingbar, die potenziellen Käufer:innen von den vermeintlich Interessierten zu trennen.

Wenn Sie professionelle Makler:innen konsultieren, bringen diese Sie als Verkäufer:in und mögliche Käufer:innen erst dann in Kontakt, wenn alle grundlegenden Bedingungen übereinstimmen. Auf diese Weise können viele überflüssige Besichtigungen vermieden werden.

#07 Fehler: Es wird keine Verhandlungsstrategie vorbereitet

Viele Eigentümer:innen bieten Ihre Immobilie ohne Konzept an. Im Vorfeld eines Verkaufs sollten Sie folgende Aspekte prüfen: Was ist Ihre Preisuntergrenze? Nach welchen Kriterien entscheiden Sie, wenn es mehrere Kaufwillige gibt?

Spielen Sie unterschiedliche Szenarien gedanklich durch und entwickeln Sie Verhandlungsstrategien. So können Sie unüberlegte Handlungen umgehen.

Beachten Sie: Professionelle und seriöse Makler:innen übernehmen diese Verhandlung für Sie und haben dabei Ihre Interessen im Blick.

#08 Fehler: Fehler oder Unklarheiten im Kaufvertrag

Um Unklarheiten zu vermeiden, klären Sie genau, was der Immobilienverkauf umfasst: Ist die Küche inkludiert? Gehören Einrichtungsgegenstände zur Verkaufsmasse? Diese Details sind im Kaufvertrag zu regeln. Bei Fragen stehen Ihnen hier ebenfalls professionelle Makler:innen zur Seite.

Wichtig: Sie sollten sich vor dem Notartermin über die Bonität von Käufer:innen informieren.

Wohnung in Villingen-Schwenningen vermieten und Unterlagen

#09 Fehler: Falsche Einschätzung der Fachkenntnisse

Um Unklarheiten zu vermeiden, klären Sie genau, was der Immobilienverkauf umfasst: Gehören Einrichtungsgegenstände zur Verkaufsmasse? Diese Details sind im Kaufvertrag zu regeln. Bei Fragen stehen Ihnen hier ebenfalls professionelle Makler:innen zur Seite.

Auf diese Weise sparen Sie Kosten und für Aufgaben mit erforderlicher Fachkompetenz können Sie Expert:innen heranziehen.

#10 Fehler: Der Aufwand wird unterschätzt

Unter Berücksichtigung der bereits genannten Aspekte haben Sie schon ein Bild davon, was bei einem Immobilienverkauf alles auf Sie zu kommt. Eine besondere Herausforderung ist es, den zeitlichen und finanziellen Aufwand der einzelnen Schritte – vom Exposé bis zum Vertragsabschluss – einzuschätzen und zu planen.

Fazit

Ihr lokaler Experte vor Ort: Jürgen Schleicher

Wenn Sie eine Immobilie in Villingen-Schwenningen und Umgebung besitzen, stellen wir Ihnen gerne unsere Fachkompetenz zur Verfügung. Wir führen vor Ort eine kostenlose Immobilienbewertung durch. Mit dieser können Sie in Erfahrung bringen, wie hoch der Angebotspreis beim Verkauf sein sollte, welche Maßnahmen zur Wertsteigerung möglich sind und wann der beste Verkaufszeitpunkt ist. Ob Sie im Anschluss Ihre Immobilie in Eigenregie verkaufen wollen oder unsere Unterstützung nutzen, ist Ihnen natürlich freigestellt.

Allein in den letzten 30 Jahren konnten wir eine Vielzahl an Mietwohnungen, Eigentumswohnungen, Gewerbeobjekte, Einfamilien- und Mehrfamilienhäuser erfolgreich im gesamten Schwarzwald-Baar-Kreis vermitteln.
Falls Sie Fragen haben oder gerne unser kostenloses und unverbindliches Angebot in Anspruch nehmen möchten, rufen Sie uns jetzt an oder ermitteln Sie den Wert Ihrer Immobilie kostenfrei in 3 Minuten!

Schleicher Immobilien Beratungsgespräch

Schleicher ist Mitglied im IVD.
Das Markenzeichen qualifizierter Immobilienmakler

Disclaimer

Die Informationen, Empfehlungen und juristischen Erläuterungen in unserem Ratgeber stellen ausschließlich unverbindliche Informationen ohne jede Gewähr und Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit dar. Es handelt sich nicht um eine Rechtsberatung im eigentlichen Sinne und kann und soll diese nicht ersetzen. Bei Bedarf empfehlen wir gerne einen geeigneten Rechtsanwalt.

Themen auf dieser Seite